Jennifer L. Armentrout

Onyx - Schattenschimmer

Deutsche Auflage
Verlag: Carlsen
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Taschenbuch: 19,99 €
Kindle-Edition: 13,99 €
Hörbuch: 24,16 €




Offizielle Inhaltsangabe

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?


Aufmachung

Was will man zu diesem Cover bloß sagen? JA! Es ist großartig. Wieder einmal eine wunderbare Arbeit von Carlsen. In Sachen Bildcover haben sie wirklich einen erfahrenen Illustrator. Es ist großartig. Der Titel passt und ist schlüssig, verrät nicht zu viel und spricht uns Leser an. Der Klappentext ist für mich als bereits festgefahrenen Fan des ersten Teils nicht von Bedeutung gewesen.


Rezension

Ihr fragt euch bestimmt: Öh, wieso rezensiert die Kim denn nicht chronologisch? Ganz einfach: Weil ich gerade eine Rezension zu Onyx brauche und ich - so faul, wie ich bin - nicht erst den ersten Band rezensieren wollte. Sooo. Nachdem ich den ersten Band gelesen habe, war ich ziemlich glücklich darüber, dass ich endlich noch mal eine gelungene Fantasy-Reihe lesen konnte. Ich habe mich tierisch auf den zweiten Teil gefreut und die Minuten gezählt, bis er veröffentlicht worden ist. Schon im ersten Band war ich ein Fan des flüssigen, ganz einfach gehaltenen Schreibstils von Armentrout. Natürlich habe ich den zweiten Band unverrichteter Dinge gekauft und sofort begonnen, zu lesen. Nur, dass das Feeling - das ich während des ersten Bands hatte - nicht mehr aufkam. Gewissermaßen war ich sogar schockiert, dass sich der Schreibstil einer Autorin so dramatisch verschlechtert hatte. 

Die Handlung war schwach und undurchdacht. Es passierten so viele Dinge auf einmal und es kamen immer wieder neue Charaktere ins Spiel, obwohl es sowieso schon genug an Handlung gab. Hätte man sich auf die fokussiert und ihr mehr Aufmerksamkeit geschenkt, wäre das sicherlich nicht so ausgeartet. Der gesamte Zusammenhang geriet dadurch ins Wanken. Ständig wurde man aus einer spannenden Szene in die nächste katapultiert, obwohl man der Szene davor viel zu wenig an Detail geschenkt hatte. Das ist auch das Stichwort: Die Liebe zum Detail fehlte. Die Wendungen waren mir zu krass, es hatte nichts mehr gemeinsam mit Obsidian. Alles war wie dahingeklatscht. Ich kann nur hoffen, dass der dritte Band besser wird. 


Fazit

                                                                             


                                                             Wie sehr ihr das?

Kommentare:

  1. Hey,

    ich habe Obsidian verschlungen und freue mich schon unheimlich auf Onyx, welches derzeit leider noch im Schrank warten muss. Deine Rezension hat mir ein bisschen den Wind aus den Segeln genommen, aber ich bin gespannt wie das Buch auf mich wirken wird. :o)
    Danke für deine ehrliche Meinung.

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Jaa, das war bei mir auch so. Ich hab mich so drauf gefreut... Schade, aber vielleicht werden die kommenden Teile besser. Ich werde sie dennoch lesen, weil ich es blöd finde, eine ganze Buchreihe abzubrechen.

    Ganz liebe Grüsse :-)

    AntwortenLöschen