Josephine Angelini

Göttlich verdammt

Deutsche Auflage
Verlag: Dressler
Autorin: Josephine Angelini
Kindle - Edition: 9,99€
Gebundene Ausgabe: 19,95€
Hörbuch: 16,70€




Offizielle Inhaltsangabe

Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben … Der ultimative Roman für alle "Biss"- und "Panem"-Fans - mit dem hinreißenden Sehnsuchtspaar: Helen und Lucas. Eine Highschool-Romanze mit Elementen aus der griechischen Mythologie.

Hier auch noch mal der offizielle Buchtrailer, den ich übrigens ganz gelungen finde. :)




Aufmachung

Das Cover finde ich recht schön. Gerade der vielen Goldtöne wegen fällt es sofort ins Auge, wenn man so durch die Reihen an Büchern scrollt. Leider lässt die Qualität der Print-Version allerdings zu wünschen übrig. Als ich nämlich auf der Frankfurter Buchmesse war, steuerte ich das Buch gezielt an und musste leider feststellen, dass die ausgedruckte Version doch sehr verpixelt war, aber naja. Das war jetzt kein Grund, es mir nicht zu kaufen. Da es viele gute Rezensionen gab, landete es in meinem Warenkorb. Ich muss sagen, dass ich mich für die griechische Mythologie gar nicht wirklich interessiere, womit mich der Klappentext eher abschreckte. Aber ich kaufte es dann eben doch.


Rezension

Es war Sommer. Ich brauchte Bücher. Kennt ihr das, wenn man so verzweifelt nach einem guten Buch sucht und einfach keins findet? Als hätten sie sich alle versteckt? Grrrr, das ist zum Heulen! Jedenfalls kam ich dann wieder auf "Göttlich verdammt" zurück. Und wie verzweifelt ich war, kaufte ich das Buch mal wieder ohne Leseprobe! Super. Und zack: Mein altbekanntes Thema: Die Erzähler-Perspektive! Grrrrrrrrrr! Ich habe ihr trotzdem (mal wieder) eine Chance gegeben und das Buch aus Verzweiflung gelesen und was soll ich sagen? Urban-Fantasy. Mädchen wohnt mit Vati zusammen, eine geheimnisvolle Familie zieht auf die Heimatinsel. Man denkt also sofort an Twilight. Mädchen verliebt sich in einen von ihnen, Menschenmädchen ist in Gefahr, er rettet sie. So kam es aber nicht. Dieses Mal war es so, dass auch das Mädchen ungeahnte Kräfte entwickelte, als die Delos Brüder auftauchten. Und so erfuhr man viel von der griechischen Mythologie. Wie schon gesagt, ist das nicht so mein Ding. Einige Sachen waren auch ganz interessant, aber viele Geschichten waren mir zu kompliziert. Zu viele Namen, zu viel Durcheinander. Und dann musste man die erzählten Legenden auch noch mit der jetzigen Geschichte verbinden. Was hat das jetzt damit zu tun? Ich weiß nicht, wie oft ich mir diese Frage gestellt habe. Das war definitiv kein Buch zum Entspannen. Ich brauchte auch wesentlich länger, um es durchzulesen, als für andere, weil ich es einfach nicht schaffte, mehr als eine halbe Stunde reinzulesen.

Die Charaktere waren ganz gut ausgearbeitet. Einige Taten hat man nicht ganz nachvollziehen können, aber gut. Das macht noch lange kein schlechtes Buch. Der Schreibstil der Autorin war auch soweit okay. Ich liebe detaillierte, verschnörkelte Beschreibungen von Orten, Taten und Personen. Das war hier leider nicht gegeben, aber auch das störte mich nicht. Viele Handlungsstränge waren allerdings widersprüchlich und die verwirrten den Leser somit.

Ich würde das Buch Fans von der griechischen Mythologie empfehlen, die zudem noch gerne im Genre Fantasy unterwegs sind. Das Buch war okay, mehr aber auch nicht. Ich würde jetzt nicht unbedingt zu meiner besten Freundin laufen und ihr unbedingt dazu raten, es zu lesen.


Fazit

Kommentare:

  1. Hallo Kim,

    mir persönlich hat die Reihe auch nicht so zugesagt, obwohl ich mich für griechische Mythologie interessiere. Die von dir angesprochenen Wiedersprüche, waren bei mir auch ein Punkt, der mich ziemlich aufgeregt hat.

    Allerdings hatte ich den Fehler gemacht, mir den kompletten Schuber zu kaufen und somit hatte ich das Vergnügen, mich über ganz drei Bände aufregen zu dürfen.

    lg Florenca

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Florenca,

    ohweia! Das kenne ich! Da ärgert man sich!
    Das mache ich wirklich nur noch dann, wenn mir das erste Buch auch gefallen hat. :)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hey Kim,
    Ich hatte auch so meine Probleme mit dem Buch. Ich habe glaube ich nur bis Seite 20 gelesen und dann musst ich es schon in die Bibo zurückgeben, weil ich einfach überhaupt nicht reinkam. Ich hatte mich so mega darauf gefreut, weil ich Mythologie eig ganz cool finde und dann BÄH :(

    Teddy<3

    AntwortenLöschen